>>> MIT FOTOGALERIE <<<

Das steirische Volksbildungswerk prämierte das 11. Mal steirische „Zukunftsgemeinden“

Das Steirische Volksbildungswerk hebt mit seinem Gemeindewettbewerb jedes Jahr aufs Neue Dörfer, Märkte und Städte auf den Schild, die dem jeweiligen Wettbewerbsthema auf besondere Weise gerecht werden. Nach den vereinsfreundlichsten und den „Gemeinden mit kurzen Wegen“ wurden diesmal jene Kommunen prämiert, die einen besonders lebenswerten Platz als Zentrum etablieren konnten.

„Die Steiermark ist die Summe all dieser präsentierten und prämierten lebenswerten Plätze und noch viel mehr. Der Gemeindewettbewerb holt alljährlich das vor den Vorhang, was unsere Heimat, das „Grüne Herz Österreichs“ auszeichnet. Es freut mich zu sehen, wie vielfältig die Zentren unserer Gemeinden genutzt werden, sie sind Orte der Begegnung und des Austauschs. Gerade in herausfordernden Zeiten ist ihre verbindende Wirkung wichtig für die Gesellschaft,“ so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bei der Prämierung der „Zukunftsgemeinden“.

Fotos ©: Frankl