Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Fokus

Graz (5. Juni 2019).- Im Messecongress in Graz eröffnete Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer heute Vormittag (5.6.2019) die Tagung der Papier- und Zellstoffindustrie, die als traditioneller Branchentreffpunkt auch heuer rund 500 Interessierte des Sektors Zellstoff/Papier in Graz versammelte.
Gemeinsam mit den Initiatoren, dem Präsidenten von „Austropapier″ Christian Skillich, dem Obmann des Akademischen Papieringenieurvereins Wolfgang Bauer und dem Präsident der Österreichischen Vereinigung der Zellstoff- und Papierchemiker und -techniker Kurt Maier sowie dem Grazer Bürgermeister
Siegfried Nagl begrüßte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer hob bei der Eröffnung den hohen Stellenwert der Papier- und Zellstoffindustrie hervor. „Die vielen steirischen Unternehmen, die in dieser Sparte tätig sind, sichern und schaffen tausende Arbeitsplätze in der Steiermark. Mit innovativen Prozessen und mit dem Fokus
auf das Thema Kreislaufwirtschaft wird auch ein Beitrag zur nachhaltigen Ressourcennutzung geleistet“, so Schützenhöfer. Der Landeshauptmann dankte den Initiatoren dieser Tagung, denn diese unterstreicht den Ruf der Steiermark als Ort des Dialogs, des Austauschs und des Fortschritts.

Die Österreichische Papierfachtagung hat in Graz bereits langjährige Tradition. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Plattform für zukunftsfähige Impulse zu schaffen und den Fokus auf Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz zu legen. Das Thema Kreislaufwirtschaft beschäftigt die Papier-
und Zellstoffindustrie seit vielen Jahrzehnten und führt vom ressourcenschonenden Einsatz des Rohstoffs Holz über höchste Energieeffizienz bis hin zu weitreichendem Recycling.