Herausforderungen und Perspektiven des Tourismus im Fokus

Graz (2. Oktober 2018).- In der Grazer Burg empfing Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer heute Vormittag (2.10.2018) gemeinsam mit Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl den kroatischen Tourismusminister Gari Cappelli. Im Zentrum des Besuches stand der fachliche Austausch im Tourismusbereich sowie die verstärkte Zusammenarbeit und Kooperation.

LH Schützenhöfer begrüßte den kroatischen Minister in Graz und betonte: „Kroatien ist für die Steiermark ein wichtiger Partner in Wirtschafts- und Tourismusfragen. Umso mehr freue ich mich, dass wir die gute steirisch-kroatische Zusammenarbeit in Zukunft noch weiter intensivieren werden.″

„Die Steiermark und Kroatien haben im Hinblick auf den Tourismus einige Gemeinsamkeiten. Beide sind beliebte Urlaubsländer und stehen vor ähnlichen Herausforderungen. Ich denke dabei etwa an neue Trends, die sich durch die Digitalisierung ergeben oder das stärkere Erschließen internationaler Märkte. Deshalb freue ich mich über die Möglichkeit des Austauschs mit Minister Gari Cappelli, den wir beim morgigen Kroatien-Tag vertiefen werden“, unterstrich auch LR Eibinger-Miedl.

Gari Cappelli wurde im Jahr 1961 geboren und ist seit Oktober 2016 Minister für Tourismus der Republik Kroatien. Er machte 1984 seinen Abschluss an der Fakultät für Maritime Studien in Rijeka. Seine berufliche Laufbahn vor seiner Ernennung zum Minister für Tourismus umfasste das Amt des Bürgermeisters von Mali Lošinj und den Vorsitz des Tourismusverbands von Mali Lošinj, den er seit 2005 innehat.