LH Schützenhöfer würdigte Verdienste um die steirische Wirtschaft

Graz (19. September 2019).- Eine hohe Auszeichnung wurde heute Mittag (19.9.2019) dem Vorstandsvorsitzenden und CEO des steirischen Unternehmens „Sappi Papier Holding GmbH″, Berry Wiersum zuteil: Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeichnete den gebürtigen Holländer, der seit 2007 als CEO von „Sappi Europe″ und Vorstandsvorsitzender von „Sappi Austria″ die Geschicke des international tätigen steirischen Papierherstellers leitet, mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen aus. Die Verleihung des Ehrenzeichens erfolgte im Weißen Saal der Grazer Burg, wobei unter den Gratulanten neben zahlreichen Freunden und Wegbegleitern Wiersums auch Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl anwesend war.

In seiner Würdigungsansprache anlässlich der Überreichung sagte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Berry Wiersum hat in seinen Funktionen an der Spitze der ‚Sappi GmbH′ maßgeblich zur Sicherung der Arbeitsplätze am Standort Gratkorn beigetragen und federführend an der positiven Entwicklung der steirischen Papierindustrie mitgewirkt. Wiersums internationale Erfahrung half ihm, die Auftragslage für das Werk Gratkorn hoch zu halten und es im internationalen Marktumfeld führend zu positionieren.”

Abschließend unterstrich der Landeshauptmann: „Ich bedanke mich bei Berry Wiersum einem innovativ und kreativ denkenden, international agierenden Manager, der Kundenfreundlichkeit, Wachstum und Arbeitssicherheit in jeder Hinsicht zu fördern weiß. Ein besonderes Danke möchte ich Berry Wiersum für das Festhalten am Standort Steiermark aussprechen. Daher freue ich mich, ihn mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark auszeichnen zu dürfen.″

Berry Wiersum bedankte sich bei Schützenhöfer für die Auszeichnung und zeigte sich darüber sehr gerührt. In seinen Dankesworten betonte er: „Wir alle sind äußerst stolz auf das Sappi Werk in Gratkorn, das in den vergangenen zwölf Jahren zum führenden Werk Europas geworden ist. Dafür sind einerseits natürlich die engagierte Belegschaft sowie die gute Investitionspolitik verantwortlich, andererseits aber auch die Wirtschaftsfreundlichkeit des Landes Steiermark.″

Wiersums Lebensweg kennzeichnet ein wahrhaft internationaler Werdegang. Nach der Schulzeit in England, mit einem Schwerpunkt auf der Ausbildung in Geschichte, Französisch und Deutsch, besuchte er eine Universität in Schottland, wo er Musik studierte und seine Kenntnisse der Geschichte und des Französischen vertiefte. Seine beruflichen Stationen führten von einem großen Kunststoffunternehmen in leitende Funktionen auf dem Kontinent, in der Schweiz, Holland und Frankreich.
Seit 2007 ist er CEO von Sappi Europe und Vorstandsvorsitzender der von Sappi Austria.