Leuchtendes Weihnachtssymbol in der Grazer Burg überreicht

Graz (20. Dezember 2018).- Wie jedes Jahr traditionell vor Weihnachten ist das Friedenslicht in der Grazer Burg angekommen: Diesmal war es die Feuerwehrjugend aus Wald am Schoberpass, die heute (20.12.2018) gemeinsam mit Landesfeuerwehrkommandant Reinhard Leichtfried und Peter Kirchengast, dem Verantwortlichen für die Feuerwehrjugend, das Friedenslicht an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer überbrachte. „Wir freuen uns über dieses Symbol des Friedens und des Miteinanders und danken ganz herzlich für das große Engagement der Frewilligen Feuerwehren und insbesondere der Feuerwehrjugend“, betonten Schützenhöfer und Schickhofer.

Zum bereits 33. Mal leuchtet das Friedenslicht aus Betlehem heuer als Weihnachtsbrauch. Auch der Besuch in der Grazer Burg ist dabei eine liebgewonnene Tradition. Seit dem Jahr 1986 wird das Friedenslicht jährlich auf Initiative des ORF-Landesstudios Oberösterreich aus Israel geholt. Erstmals wurde heuer das Friedenslicht von Linz über Mariazell per Fahrrad nach Graz in den Landhaushof gebracht. Bis zum Heiligen Abend wird das Friedenlicht nun in alle Winkel der Steiermark getragen: Die Steirerinnen und Steirer können das Symbol des Friedens im ORF-Landesstudio, auf Bahnhöfen, in den Rot-Kreuz-Dienststellen, in vielen Kirchen und bei den Feuerwehren für zuhause persönlich abholen.