>>> MIT FOTOGALERIE <<<

Der größte Ball Europas bot Gelegenheit für viele Gespräche und Fotos.

Der Steirische Bauernbundball bietet als größter Ball Europas jedes Jahr die Gelegenheit zu vielen Gesprächen. Auch in diesem Jahr waren wieder an die 16.000 Gäste in bester Laune bei diesem Fest in weiß-grün dabei. Neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer ließen sich auch die Minister Sebastian Kurz und Andrä Rupprechter die Gelegenheit nicht entgehen und folgten der Einladung des Bauernbundes und dessen Obmann Landesrat Hans Seitinger. Getreu dem Motto „Spaß und Freud mit Steirerleut“ wurde gefeiert, getanzt, geplaudert und gegessen und das in gewohnt höchster steirischer Qualität.

Was den Bauernbundball neben Kulinarik und Unterhaltung besonders auszeichnet sind die scheinbaren Gegensätze, die wie diese Veranstaltung beweist, in der Steiermark keine sind. Hier tanzen Leute aus Stadt und Land, Jung und Alt gemeinsam durch die Nacht. Als einendes Element tritt dabei auch die Tracht auf: reichbestickte bunte Dirndl aus allen Regionen des Landes fegen mit Lederhosen und Steireranzügen über die verschiedenen Tanzböden in den Hallen der Messe Graz.

Der Bauernbundball zeigt, dass Innovation und Tradition in der Steiermark eine Symbiose eingehen, die ihresgleichen sucht und maßgeblich für die positive Entwicklung der Steiermark verantwortlich ist.