Virologe und Impfstoffforscher Krammer zu Gast in der Grazer Burg

LH Schützenhöfer lud zu einem gemeinsamen Austausch

Graz, am 5. Jänner 2022.- Zu einem Arbeitsgespräch in seinem Büro lud heute Nachmittag (5.1.2022) Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer den in New York lebenden Virologen und Impfstoffforscher Florian Krammer. Der auf der Pack aufgewachsene Steirer leitet seit 2013 ein Forschungsteam für Virologie am Mount Sinai Hospital in New York.

Im Zentrum des Gesprächs stand unter anderem die Omikron-Variante sowie auch die Entwicklung eines neuen COVID-19-Impfstoffs, an dem der weltweit bekannte Forscher gemeinsam mit anderen Fachleuten arbeitet.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Es freut mich, dass ein Steirer einen so wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie leistet. Florian Krammer hat sich durch seine Expertise als Virologe weltweit einen Namen gemacht. Ich danke ihm für den inhaltlichen und persönlichen Austausch.“

Werdegang von Florian Krammer
Nach der Matura am BRG Köflach studierte Krammer Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur in Wien. Während Ferialpraktika bei Baxter International kam er mit der Influenza-Forschung in Kontakt. In seiner Dissertation beschäftigte sich Krammer mit Glykoproteinen und Influenzaviren.

2010 wanderte er mit seiner Frau Christine Marizzi nach New York aus und seitdem forscht er am Institut für Mikrobiologie der „Icahn School of Medicine at Mount Sinai“, die zum Mount-Sinai-Krankenhaus gehört, an universellen Grippeimpfstoffen und an Impfstoffen gegen Lassa-, Hanta- und Ebolaviren. Seit 2013 leitet er ein Forschungsteam. Weiters ist er Redaktionsmitglied der Zeitschriften Journal of Virology, PLOS ONE und Vaccine. Krammer ist auch Mitglied im COVID-19-Fachrat der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“, dessen Schwerpunkt die mediale Wissenschaftskommunikation rund um die COVID-19-Pandemie ist.