Neue technische Ausstattung für das Kriseninterventionsteam

Tablets sollen die Arbeit bei Einsätzen erleichtern

Graz (10. Dezember 2020).- Seit über 20 Jahren ist das Kriseninterventionsteam (KIT) des Landes Steiermark eine wichtige Anlaufstelle für Steirerinnen und Steirer bei der Bewältigung von außergewöhnlich belastenden Ereignissen. Auch im Rahmen der Corona-Pandemie sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz und stehen für die Betreuung von Menschen zur Verfügung. Um die Akutbetreuerinnen und Akutbetreuer bei ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen, hat die Steiermärkische Landesregierung in ihrer heutigen (10.12.2020) Sitzung auf Antrag von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beschlossen, das Kriseninterventionsteam mit Tablets auszustatten.

„Das Kriseninterventionsteam ist zur Stelle, wenn Menschen in ausweglos scheinende Situationen geraten und ihnen der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Auch in der aktuellen Zeit leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KIT wertvolle Arbeit und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Umso wichtiger ist es, diese zentrale Anlaufstelle für viele Steirerinnen und Steirer zu unterstützen. Durch den Einsatz von Tablets soll die Arbeit bei Einsätzen erleichtert und die Erreichbarkeit des Teams abgesichert werden“, so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. „Mein Dank gilt allen, die mit viel Einsatz und Engagement diese ehrenamtliche Tätigkeit ausführen.“