Verbot von Veranstaltungen aufgrund von Corona ist in Kraft getreten

Mitteilung der Bezirksverwaltungsbehörden

Graz, am 11. März 2020.- Auf Grund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus haben die Bezirkshauptmannschaften der Steiermark und der Bürgermeister der Stadt Graz Verordnungen erlassen, die ein Verbot von Veranstaltungen vorsehen. Diese Verordnungen wurden von jeder Behörde auf ihrer Website veröffentlicht und gelten damit als kundgemacht. Die Verbote sind ab ihrer Kundmachung wirksam. Inhaltlich haben sich die Behörden an die Vorgaben des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gehalten.

Die Kundmachung von Verordnungen soll bei außerordentlichen Verhältnissen zusätzlich auf jede Art und Weise erfolgen, die zweckmäßig ist, die Öffentlichkeit zu erreichen. Die steirischen Medien werden daher ersucht, über diese Verordnung auf ihren Print-, TV-, Radio- und Online-Kanälen zu berichten und Externe Verknüpfung diese beiliegende Mitteilung bzw. den Inhalt der Verordnung zu veröffentlichen.

Mit Ihrer Mithilfe kann die Öffentlichkeit rasch und umfassend informiert werden. Zusätzlich bietet sich an, dass die Redaktionen von Radiosendern möglichst den Text der beiliegende Mitteilung in einer Sendung veröffentlichen/verlesen.

Mit der möglichst raschen Veröffentlichung leisten sie einen wesentlichen Beitrag im Zusammenhang mit der Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus. Helfen Sie mit im Sinne der Volksgesundheit.