Mariazeller Express nach nur 187 Tagen Bauzeit fertiggestellt

LH Schützenhöfer bei feierlicher Eröffnung der neuen Einseilumlaufbahn in Mariazell

Graz (9. Dezember 2019).- Nach nur 187 Tagen Bauzeit wurde kürzlich die neue Einseilumlaufbahn Mariazeller Express im Rahmen eines Festaktes und im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landesrat Anton Lang sowie Steiermark Tourismus-Geschäftsführer Erich Neuhold und dem Mariazeller Bürgermeister Michael Wallmann eröffnet. In einem Festzelt auf dem Platz der künftigen Bergarena weihte Pater Michael Staberl die neue Seilbahn.

Anlässlich der Eröffnung unterstrich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer den Stellenwert dieses Projektes: „Der Mariazeller Express ist eine wichtige Infrastruktur und eine Bereicherung für Mariazell. Danke an alle, die zur Verwirklichung dieses Projektes beigetragen haben, das ein Impulsgeber für die Region ist und das zahlreiche Arbeitsplätze sichert.“

„Mit dem Projekt ‚Bergarena‘ wird ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Neupositionierung des Mariazellerlandes hin zu einer familienfreundlichen Ferienregion für Jung und Alt gesetzt. Diese Investitionen bringen eine enorme Aufwertung des Wirtschafts-, Tourismus- und Beschäftigungsstandort. Mit der modernen `8er-Gondelbahn´ können nun noch mehr Wintersportbegeisterte auf die Bürgeralpe befördert werden“, so Sportlandesrat Anton Lang.

Der „Mariazeller Express″, für dessen Errichtung acht Millionen Euro investiert wurden, ist mit 21 Achter-Kabinen von Doppelmayr ausgestattet und befördert bis zu 800 Personen in der Stunde vom Zentrum Mariazells auf die Bürgeralpe. „Der „Bürgeralpe Express“ stellt das Herzstück der Tourismusoffensive und Neupositionierung des Mariazeller Landes in den Bereichen Freizeit und Sport dar″‚ hob auch der Geschäftsführer der Mariazeller Bürgeralpe Schwebebahnen GmbH, Johann Kleinhofer in seiner Eröffnungsrede hervor. „Und genau hier – am Platz der künftigen Bergarena – entsteht dank neuer Freizeitangebote eine ganzjährig familienfreundliche Ferienregion für Jung und Alt″, freute sich Kleinhofer.

Bis zur geplanten Eröffnung der neuen Bergarena im kommenden Jahr gibt es zahlreiche weitere Neu- und Umbauten auf der Mariazeller Bürgeralpe, deren Kosten sich auf rund 3 Millionen Euro belaufen. Der Berggasthof wird modernisiert und erweitert. Zusätzlich werden Attraktionen gebaut, welche die Mariazeller Bürgeralpe zu einem universellen Freizeiterlebnis erweitern, das mit einem attraktiven Angebot an Aktivitäten Besucher aller Alters- und Interessensgruppen ganzjährig begeistern möchte. Mit dem Ausbau der Bürgeralpe und den neuen Schlechtwetter-Alternativen werden nicht nur 113 Arbeitsplätze in der Region erhalten, sondern auch 15 neue geschaffen.

Schützenhöfer und Lang wohnten gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen dem Eröffnungsfestakt bei.