LH Schützenhöfer empfing den Apostolischen Nuntius

Steiermark-Besuch des Botschafters des Heiligen Stuhles

Graz (8. Oktober 2019).- Heute Mittag (8.10.2019) empfing Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer den Apostolischen Nuntius Erzbischof Pedro López Quintana in der Grazer Burg. Der Erzbischof zeigte sich erfreut über den herzlichen Empfang in der Steiermark und wies darauf hin, dass es eine besondere Ehre sei, im Grünen Herz Österreichs das erste Mal als Nuntius von einem Landeshauptmann in einem Bundesland willkommen geheißen zu werden. Auf das Vier-Augen-Gespräch zwischen Hermann Schützenhöfer und Pedro López Quintana im Büro des Landeshauptmanns folgte ein Meinungsaustauch mit Vertretern des öffentlichen Lebens und der
Religionsgemeinschaften.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer stellte in kurzen Worten dem Diplomaten die Steiermark als Land der Tradition und Innovation vor und erläuterte, dass das Land einen Fokus auf Bildung und Wissenschaft setze. Darüber hinaus betonte Schützenhöfer: „Die Steiermark ist ein Land der Ökumene. Es zeichnet unser Land aus, dass wir den Weg des Miteinanders gehen und nicht einen des Neben- oder gar Gegeneinanders.“ Der Landeshauptmann ging auch auf die Amazonas-Synode und den Umgang mit ökologischen und sozialen Fragen ein und hob den hohen Stellenwert der Katholischen Soziallehre hervor.

Der Apostolische Nuntius dankte in seinen Grußworten dem Landeshauptmann für die freundliche Aufnahme. Der Besuch sei ein Höhepunkt beim Kennenlernen des Bundeslandes. Besonders erfreut zeigte er sich, dass Vertreter des öffentlichen Lebens und der Religionsgemeinschaften eingeladen wurden. Dies zeige auch, dass das Land Steiermark sich bemühe in größeren Zusammenhängen zu denken. Abschließend wünschte der Apostolische Nuntius, dass es der Steiermark gelinge die Entwicklung und die Talente des Landes weiter zu fördern.

Der Apostolische Nuntius (lat. „päpstlicher Bote“) ist der bei der Regierung eines anderen Staates akkreditierte Botschafter des Heiligen Stuhles. Der Nuntius nimmt als Diplomat darüber hinaus auch die Interessen des Staates Vatikanstadt wahr und vertritt den Papst als Kirchenoberhaupt gegenüber den Ortskirchen des entsprechenden Landes. Innerhalb des Diplomatischen Corps nimmt der Nuntius als Doyen eine Sonderstellung ein.

Erzbischof Pedro López Quintana wurde am 27. Juli 1953 in Barbastro in Spanien geboren. Am 15. Juni 1980 empfing er die Priesterweihe für das Erzbistum Santiago de Compostela. Er wirkte als Priester in seiner Heimatdiözese, studierte in Rom und trat 1984 in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein. Er wirkte bereits als Nuntius in Indien und Nepal, in Kanada sowie in Litauen, Estland und Lettland. Am 4. März dieses Jahres wurde der Erzbischof als Nachfolger von Peter Stephan Zurbriggen zum Apostolischen Nuntius in Österreich ernannt.

Hermann Schützenhöfer mit dem Apostolischen Nuntius Erzbischof Pedro López Quintana in der Grazer Burg